Foren

Home » Liferay Portal » Deutsch

Kombinierte Ansicht Flache Ansicht Baumansicht
Threads [ Zurück | Nächste ]
toggle
Dennis Greiffenberg
[GELÖST] Content soll nicht an mobile Devices gesendet werden. Aber wie?
24. Januar 2013 02:16
Antwort

Dennis Greiffenberg

Rang: Regular Member

Nachrichten: 222

Eintrittsdatum: 30. April 2007

Neue Beiträge

Hallo zusammen,

zur Umsetzung eines Portals, dessen Content sowohl für Desktop- als auch für mobile Endgeräte optimiert dargestellt werden soll, evaluiere ich gerade die Möglichkeiten.
Im Wesentlichen stehen zwei Alternativen zur Auswahl:
- Einfach Pflege der Inhalte (Pros: zeitsparend, immer alle Varianten auf demselben Stand, ... Cons: die Menge an Content. Hier werden sicher einzelnen Inhalte ausgeblendet; diese werden jedoch trotzdem an den Client übertragen und dann auf "display:none;" gesetzt -> unschön!)

- Mehrfache Pflege der Inhalte (Pros: Es wird immer nur der Content übertragen, der auch dargestellt werden soll (ressourcenschonend). Cons: zeitaufwändiger, Inhalte laufen schnell "out-of-sync"

Im Prinzip finde ich Variante 1 sinnvoller, aber Daten zu übertragen, die hinterher nicht dargestellt werden sollen, scheint mir kein kluger Weg zu gehen.
Mittels des "Device Recognition"-Plugins kann ich die mobilen Endgeräte erkennen, und Liferay (6.1) bietet mir die Möglichkeit, per Mobile Device Group bestimmte "Dinge" zu tun (Layout ändern, auf andere Seite verlinken, etc.), das reicht mir aber nicht aus.

Ich möchte gerne, das bestimmte Inhalte unter bestimmten Umständen (nämlich dann, wenn ein mobiles Endgerät auf die Seite zugreift) gar nicht erst ausgeliefert werden. Genau so hatte ich das Feature verstanden, das man bspw. bei Click im WebContentDisplay-Portlet unter Konfiguration -> Supported Clients vorfindet.
Jedoch passiert "nichts", wenn ich "view" für "mobile devices" abwähle. Das Portlet wird bei Zugriff vom iPhone trotzdem dargestellt.

Folgende Fragen habe ich dazu:
1.) Mache ich was falsch und das müsste eigentlich wie beschrieben funktionieren?
2.) Gibt es einen anderen Weg, das geschilderte Verhalten mit Liferay umzusetzen (Bordmittel)?
3.) Gibt es andere Ansätze, wie das "smart" gelöst werden kann?

Bin für jeden Hinweis dankbar!

Viele Grüße,
Dennis
Armin Cyrus Dahncke
RE: Content soll nicht an mobile Devices gesendet werden. Aber wie?
23. Januar 2013 14:19
Antwort

Armin Cyrus Dahncke

LIFERAY STAFF

Rang: Junior Member

Nachrichten: 80

Eintrittsdatum: 12. August 2008

Neue Beiträge

Hallo Dennis,

hast Du ein Wurfl-Web plugin deployed?
Dennis Greiffenberg
RE: Content soll nicht an mobile Devices gesendet werden. Aber wie?
23. Januar 2013 23:23
Antwort

Dennis Greiffenberg

Rang: Regular Member

Nachrichten: 222

Eintrittsdatum: 30. April 2007

Neue Beiträge

Hallo Armin,

ja, das WURFL-Plugin, in Marketplace-Sprech "Device Recognition Plugin" ist deployed.
Entsprechende "Mobile Device rules", beispielsweise zum Ändern des Layouts greifen auch.

Deine Antwort interpretiere ich so, dass das Portlet bei entsprechender Konfiguration tatsächlich nicht an den Client ausgeliefert werden sollte?!

Besten Dank und viele Grüße,
Dennis
Armin Cyrus Dahncke
RE: Content soll nicht an mobile Devices gesendet werden. Aber wie?
24. Januar 2013 01:39
Antwort

Armin Cyrus Dahncke

LIFERAY STAFF

Rang: Junior Member

Nachrichten: 80

Eintrittsdatum: 12. August 2008

Neue Beiträge

Hallo Dennis,

genau die einfachen Sachen habe ich auch schon probiert. Allerdings benötigt man für die Device Erkennung das WURFL-Plugin. Aus dem beschriebenen Verhalten habe ich interpretiert, dass das Plugin evtl. nicht da ist, da deine Ergebnisse einfach in dem Fall kein Device erkannt haben. Aber jetzt bin ich angefixt und muss mir das mal genauer anschauen.

cheerz
Armin Cyrus Dahncke
RE: Content soll nicht an mobile Devices gesendet werden. Aber wie?
24. Januar 2013 02:06
Antwort

Armin Cyrus Dahncke

LIFERAY STAFF

Rang: Junior Member

Nachrichten: 80

Eintrittsdatum: 12. August 2008

Neue Beiträge

Hallo Dennis,

ich hab grad mit Velocity im CMS gespielt. Da geht die Device detection ganz gut:

1Marke: $device.getBrand() <br/>
2Modell: $device.getModel() <br/>



Evtl. probierst du das mal in den anderen templates aus ltpl, portal_normal und dann könnte man mit eigener Logik arbeiten.

Die KonfigurationsOption Supported Clients ist ein Artefakt aus WAP Zeiten und nicht kompatibel zu der mobile device detection über die wir gerade reden.



cheerz
Dennis Greiffenberg
RE: Content soll nicht an mobile Devices gesendet werden. Aber wie?
24. Januar 2013 02:13
Antwort

Dennis Greiffenberg

Rang: Regular Member

Nachrichten: 222

Eintrittsdatum: 30. April 2007

Neue Beiträge

Hallo Armin,

Die KonfigurationsOption Supported Clients ist ein Artefakt aus WAP Zeiten und nicht kompatibel zu der mobile device detection über die wir gerade reden.

Oha, das ist tatsächlich nicht ganz, wonach ich suchte emoticon

Ich werde mir das mit Velocity mal etwas näher ansehen, aber im Prinzip hatte ich tatsächlich nach einer Lösung gesucht, bei der ein "Redakteur" entscheiden kann, ob bestimmte Inhalte an ein mobiles Endgerät ausgeliefert werden, oder eben nicht.
Diese Möglichkeit scheint dann in Liferays aktuellem Funktionsumfang nicht enthalten zu sein?!

Danke für's Kümmern! Das war sehr aufschlussreich.

Viele Grüße,
Dennis
Dennis Greiffenberg
RE: Content soll nicht an mobile Devices gesendet werden. Aber wie?
24. Januar 2013 02:21
Antwort

Dennis Greiffenberg

Rang: Regular Member

Nachrichten: 222

Eintrittsdatum: 30. April 2007

Neue Beiträge

Noch 'ne kurze Frage:

Gibt es auch für Velocity entsprechende abfragen für "isMobile", "isPhone", "isTablet", etc. bzw. wo kann ich die zur Verfügung stehenden Variablen auslesen?

Danke und Grüße,
Dennis
Christoph Rabel
RE: Content soll nicht an mobile Devices gesendet werden. Aber wie?
12. Februar 2013 05:03
Antwort

Christoph Rabel

Rang: Regular Member

Nachrichten: 197

Eintrittsdatum: 24. September 2009

Neue Beiträge

Man könnte die Anzeige "Nur Desktop" eventuell über Kategorien lösen. Also Kategorien "Desktop" und "Mobile" einführen und dann den Assetpublisher konfigurieren, dass er auf der Mobile-Seite nur Mobile Inhalte anzeigt. Oder etwas in der Art.

Habe das nicht durchdacht, aber müsste prinzipiell funktionieren.
Adel Frad
RE: Content soll nicht an mobile Devices gesendet werden. Aber wie?
14. Februar 2013 00:02
Antwort

Adel Frad

Rang: New Member

Nachrichten: 24

Eintrittsdatum: 4. August 2012

Neue Beiträge

Oder auch über Viewport von AlloyUI http://alloyui.com/tutorials/viewport/
www.themeray.com
Christoph Rabel
RE: Content soll nicht an mobile Devices gesendet werden. Aber wie?
14. Februar 2013 03:38
Antwort

Christoph Rabel

Rang: Regular Member

Nachrichten: 197

Eintrittsdatum: 24. September 2009

Neue Beiträge

Der Viewport hilft IMHO bei der Thematik "Webcontent soll gar nicht ausgeliefert werden" leider nichts. Man kann sicher Content über CSS ausblenden, aber das ist weder sicher, effizient noch sinnvoll. Man muss ja immer noch definieren, welcher Webcontent angezeigt werden soll und welcher nicht.